Geplante Familiengründung und Elterngeld Maximierung

Die Höhe des Elterngelds bemisst sich auf Basis des Nettoeinkommens desjenigen, der das Elterngeld in Anspruch nehmen wird. Dies ist in den meisten Fällen noch immer die Mutter.

Eine günstigere Steuerklasse im Jahr vor der Geburt wirkt sich damit für die Mutter positiv aus. Demgegenüber ist ein Nachteil der ungünstigeren Steuerklasse für den meist besserverdienenden Ehemann nur temporärer Natur.

Dem unterjährigen Nachteil der ungünstigeren Steuerklasse beim Ehemann steht also bei richtiger Gestaltung ein endgültiger Gesamtvorteil für die Familie in Form des höheren Elterngelds gegenüber!

Zusätzlich erhöht sich auch das ebenfalls vom Nettogehalt abhängige höherer Mutterschutzgeld.

Während es früher möglich war, die Steuerklasse der werdenden Mutter noch in der Schwangerschaft nachträglich zu ihren Gunsten, z.B. von Steuerklasse 5 in Steuerklasse 3, zu ändern und dadurch die Bemessungsgrundlage für das Elterngeld zu erhöhen, wurde dies durch eine Gesetzesänderung in 2013 abgeschafft. Seitdem ist eine Erhöhung des Elterngeldes nur noch möglich, wenn die günstigere Steuerklasse sieben Monate vor Beginn des Mutterschutzes beantragt wurde. Da der Mutterschutz sechs Wochen vor der Geburt beginnt, bestehen also bei einer Schwangerschaft nur noch zwei Wochen Zeit, um diesen Antrag noch rechtzeitig zu stellen.

Wer diesen Antrag später stellt, hat diese Chance verpasst!

Weitere nützliche Informationen Rund um das Thema Steuern und Elterngeld finden Sie auf der Seite von Stiftung Warentest.

Zusätzlich möchten wir Sie auf eine kommende Kabinetts-Änderung beim Elterngeld aufmerksam machen, die Sie hier bei der Tagesschau einsehen können. Bei den Änderungen handelt es sich um eine neue Einkommensgrenze und die Einführung eines „Frühchen-Monats“.

Aktuelle Grundinformationen zum Elterngeld finden Sie auf der Homepage der Bundesagentur für Arbeit sowie auf der Seite des Familienportals des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

Copyright © 2016-2020 Kanzlei Kudrass
Diese Seite nutzt Website Tracking-Technologien von Dritten, um ihre Dienste anzubieten, stetig zu verbessern und Werbung entsprechend der Interessen der Nutzer anzuzeigen. Ich bin damit einverstanden und kann meine Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen oder ändern.